Aktuelle Nachrichten/Termine

Wegen der Corona-Epidemie sind alle Termine bis auf Weiteres abgesagt.

 

Auch die Wallfahrt nach Buschhoven am 24.06.2020 fällt wegen der Corona-Krise in diesem Jahr leider aus.

 

Weltgebetstag 2020 wurde bei der kfd Kreuzweingarten-Rheder gefeiert

 

Am ersten Freitag im März jeden Jahres stehen Frauen in über 120 Ländern auf und bilden eine Gebetskette rund um den Globus. Alleine in Deutschland machen jährlich mehr als 800.000 Menschen mit. Frauen aus jeweils einem anderen Land schreiben den Text des Gottesdienstes. So war für den Weltgebetstag 2020 diesmal Simbabwe verantwortlich.

Die Frauen aus Simbabwe hatten den Text aus dem Johannesevangelium (5, 2-9a) ausgewählt  und riefen uns in diesem Jahr begeistert zu: „Steh auf und geh!“

Unter diesem Motto  bitten die Frauen des Internationalen Weltgebetstagskomitees jährlich um Unterstützung von mehr als 100 Projekten für Frauen und Mädchen weltweit. Die Kollekte stärkt Frauen vor Ort, damit sie für ihre Rechte aufstehen können und ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Am Freitag, 06. März 2020 feierten auch die Frauen aus Kreuzweingarten und Rheder in der Pfarrkirche Heilig Kreuz wieder den diesjährigen Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen. 

Ein Team von fünfzehn Frauen der kfd Kreuzweingarten-Rheder hatte an zwei verschiedenen Treffen den Gottesdienst vorbereitet. Dabei wurden die schönen Lieder der Gottesdienstordnung eingeübt sowie die Texte bzw. die Gestaltung des Gottesdienstes.

Somit konnten wir wieder einen lebendigen Gottesdienst mit insgesamt 30 Frauen feiern. 

Wir haben viel über Simbabwe, die Bewohner und das Leben im südlichen Afrika erfahren.

Anschließend trafen sich die Frauen aus Kreuzweingarten und Rheder noch zum gemütlichen Beisammensein im Jugendheim bei selbstgemachten landestypischen Leckereien und Getränken.

Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Vorbereitungsteam und die Gottesdienstbesucherinnen! 

Aber auch ein besonderer Dank an Frau Brustkern für die Bereitstellung der tollen afrikanischen Dekoration in der Kirche, an Frau Paul-Lützeler für die theologische Auslegung des Evangeliums. Aber auch an alle Frauen, die mit ihren selbstgemachten und mitgebrachten Snacks, Dips und sonstigen leckeren Speisen zu diesem schönen und geselligen Abend beigetragen haben!

Ich denke, der Weltgebetstag 2020 wird allen Besucherinnen in guter Erinnerung bleiben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir im nächsten Jahr wieder viele Frauen, gerne auch Nicht-kfd-Mitglieder, zum Weltgebetstag begrüßen könnten!

 

Ihre kfd Kreuzweingarten-Rheder

(Rita Kessel, Teamsprecherin)

Frauengemeinschaft Kreuzweingarten-Rheder

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands. Mit bundesweit rund einer halben Million Mitgliedern setzt sie sich für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein.

Unsere kfd „Heilig Kreuz“ Kreuzweingarten-Rheder  wurde 1935 gegründet und ist in unserer Pfarrgemeinde eine lebendige Gemeinschaft von Frauen für Frauen. Aktuell (April 2018) haben wir 119 Mitglieder im Alter zwischen  23 und 94 Jahren.

José Cloßin, Anja Gebertz, Ulla Horn, Rita Kessel, Monika Reitz und Ursula Spilles bilden das Leitungsteam, das für die Organisation aller Aktivitäten zuständig ist. Teamsprecherin ist Rita Kessel (Tel. 02251-7761883).

Wir bieten ein abwechslungsreiches und interessantes Programm an, von dem wir hoffen, dass für jede interessierte Frau etwas dabei ist, so. z. B.:

  • monatlich eine Frauenmesse an einem Mittwochmorgen um 8:15 Uhr mit anschließendem Frühstück
  • Weltgebetstag der Frauen am 1. Freitag im März, Kreuzwegandacht, Maiandacht (Marienlob)
  • zwei Besinnungstage in der Fasten- und Adventszeit im Haus Maria Rast (Schönstattschwestern)
  • Wallfahrt nach Buschhoven im Juni gemeinsam mit der kfd Stotzheim
  • Ganztägiger Jahresausflug an einem Samstag (meist 40 – 50 Personen)
  • „kfd-Kennenlern-Frühstück“ im Herbst für alle kfd-Mitglieder und interessierte Frauen. Dazu werden kfd-Werbebotschafterinnen, Referenten/-innen o.ä. eingeladen.
  • Adventsbasar am Sonntag vor dem 1. Advent im Jugendheim Kreuzweingarten. Der Erlös ist für die Belange der Pfarrei und für verschiedene wohltätige Zwecke bestimmt.
  • Adventfeier der kfd-Frauen am 8. Dezember (Maria Empfängnis) jeden Jahres; Beginn mit einer gemeinsamen heiligen Messe um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche, die von den Frauen mit vorbereitet und gestaltet wird. Anschließend findet die Adventfeier bei Kaffee und Kuchen  im Jugendheim statt. Der Erlös aus dem Losverkauf geht als Spende an die „Oktoberkollekte“ des kfd Diözesanverbandes Köln e.V.
  • zwei erfolgreiche und weit über die Dorfgrenzen bekannte Karnevalssitzungen an Weiberfastnacht und Veilchendienstag
  • gemeinsame Besuche von überörtlichen Veranstaltungen des kfd Kreisdekanats Euskirchen, des Diözesanverbands Köln e.V. und des Bundesverbandes. Dadurch soll auch das Verbandsbewusstsein der kfd-Mitglieder gestärkt werden.

Alle diese Tätigkeiten erfordern natürlich Einsatzbereitschaft und Engagement. Aber es macht Freude und bringt Gemeinschaft und neue Freundschaften.

Wir sind eine nette und aufgeschlossene Gruppe, die noch Zuwachs gebrauchen kann. Über neue Mitglieder freuen wir uns jederzeit und sind für neue Ideen und Impulse stets offen. Der Jahresbeitrag beträgt 24,00 Euro. Monatlich erhalten Sie von unseren „Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst“ die kfd-Zeitschrift „Frau und Mutter“ sowie Hinweise auf besondere Veranstaltungen.

Rückblick

Karneval 2020 (c) kfd Kreuzweingarten/Rheder
Erfolgreiche Karnevalssitzungen 2020 der kfd Kreuzweingarten-Rheder

Auch in diesem Jahr stellten 11 Frauen der kfd Kreuzweingarten-Rheder wieder ein buntes Programm mit Sketchen, Liedern und Tänzen für die beiden Karnevalssitzungen an Weiberfastnacht und Veilchendienstag zusammen.

An beiden Tagen war das Jugendheim Kreuzweingarten restlos ausverkauft und die jeweils rund 120 Besucher/-innen konnten sich wieder davon überzeugen, dass die Veranstaltungen wie jedes Jahr mit viel Liebe, Fleiß, Arbeit und mit viel persönlichem Engagement der kfd-Frauen vorbereitet wurden.

Beim diesjährigen gemeinsamen Einzug der Akteurinnen als  „Blechbüchsenarmee“ mit „Jim Knopf“ und „Lukas, dem Lokomotivführer“ entführten die Darstellerinnen das Publikum in die Welt der „Augsburger Puppenkiste“.  Dabei trugen sie ein zu dieser Titelmelodie passendes, karnevalistisches Begrüßungslied (getextet von Anja Gebertz) vor, das die Gäste auf die närrische Sitzung einstimmte.

Nach dem darauffolgenden  musikalischen und tänzerischen Vortrag von 3 Frauen als „Mona-Lisa“ war schnell zu Beginn das Eis gebrochen und das Publikum schunkelte und sang kräftig mit.

Bei den Sketchen „Hotelzimmer“, „Auf dem Flur“, „Das Quiz“ und „Im Wartezimmer“ schlüpften die Spielerinnen (im Alter von 18 bis 75 Jahren) in die unterschiedlichsten Rollen und Kostüme und präsentierten wieder einmal ihr schauspielerisches Talent. Das Publikum wurde bestens unterhalten und die Lachmuskeln strapaziert.

Auch die von Ingrid Kloß vorgetragene Einzelrede  „Die Klagen einer Ehefrau“ kam bei den Gästen super an.

Beim „Hefe-Lied“ trugen einige Damen auf lustige Weise vor, welche Figur-Probleme man doch mit zunehmendem Alter bekommt. Sie ernteten dafür viel Beifall, bestimmt auch weil die oder der Eine oder Andere im Publikum diese Sorgen bestens nachempfinden konnte. J

Das „kfd-Ballett“ brachte, wie in jedem Jahr mit zwei Tänzen den Saal so richtig in Stimmung. Die Tänzerinnen tanzten zum Stimmungs-Hit „Cordula Grün“ und begeisterten das Publikum mit einem (etwas akrobatischen) „Socken-Tanz“ zu einem Bläck-Fööss-Medley, passend zu deren 50-jährigen Bühnenjubiläum.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war sicherlich auch das musikalische „Kölsch-Hänneschen-Finale“, bei dem die kfd-Frauen in entsprechenden, originellen Kostümen alle Gäste zum Schluss noch einmal mit vielen bekannten kölschen Liedern zum Mitsingen und Schunkeln animierten.

Dem treuen Publikum sei gedankt, das an beiden Tagen mit seinem Applaus, dem Mitfeiern und        –singen für tolle Stimmung gesorgt hat! Es hat allen Mitwirkenden auch wieder sehr viel Spaß gemacht und die ganze Vorbereitungsarbeit hat sich gelohnt!

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitspielerinnen, Organisatorinnen sowie alle Helferinnen und Helfer, die auf irgendeine Weise zum Gelingen unserer Sitzungen beigetragen haben.

Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen in der nächsten Karnevals-Session und würden uns sehr freuen, wenn sich weitere neue Frauen finden würden, die bei uns gerne mitspielen oder mittanzen möchten! Nur so kann der Fortbestand dieser schönen und traditionellen Sitzung auch für die Zukunft gesichert werden!!!    „WÖNGEDE-RHEDER – ALAAF“!!!!

Für das Leitungsteam der

kfd Kreuzweingarten-Rheder

Rita Kessel

 
Begeisterte Besucherinnen beim kfd Frauen-Frühstück in Kreuzweingarten

 Am Samstag, den 05. Oktober 2019 fand im Jugendheim in Kreuzweingarten das diesjährige Frauen-Frühstück der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Kreuzweingarten-Rheder statt. 

Rund 70 Besucherinnen von nah und fern waren der Einladung des Leitungsteams der kfd gefolgt. Einige Frauen waren sogar zum ersten Mal bei der kfd in Kreuzweingarten zu Gast.

Nach einem Morgenimpuls zum Erntedankfest konnten die Damen im herbstlich dekorierten und gutbesuchten Jugendheim zunächst ein leckeres Frühstücksbuffet genießen. Dabei gab es viele nette Gespräche und Begegnungen.

Danach informierte die Teamsprecherin Rita Kessel die Besucherinnen zu den Neuigkeiten des großen kfd-Bundesverbandes e.V., besonders zur aktuellen Aktion unter dem Titel „Frauen, worauf wartet Ihr? – Macht Euch stark für eine geschlechtergerechte Kirche!“ 

Im Anschluss folgte ein ganz besonderer Programmpunkt. Die Kölner Mundartautorin und Kabarettistin, Frau Elfi Steickmann, war bei den Kreuzweingartener Frauen zu Gast. Während ihrer einstündigen Lesung aus ihren verschiedenen Büchern schilderte sie Begebenheiten kölschen Alltags und kölscher Mentalität. Die Besucherinnen waren begeistert von ihren heiteren Vorträgen und ihrer Begabung und ihrem Talent, das Geschriebene so vortragen zu können und die Geschichten damit für die Zuhörerinnen erlebbar zu machen. 

Diese kurzweilige Stunde verging wie im Flug und die äußerst aufmerksamen Zuhörerinnen hatten viel Spaß. Es wurde sehr viel gelacht, und alle wurden bestens unterhalten.

Rundum war dies eine sehr gelungene Veranstaltung der kfd-Kreuzweingarten-Rheder, an die sich alle Frauen bestimmt noch lange und gerne zurückerinnern werden.

Ein herzliches Dankeschön an unsere zahlreichen Besucherinnen und alle fleißigen Helferinnen, die zum Gelingen des schönen Vormittags beigetragen haben!

Ihr Leitungsteam der

kfd Kreuzweingarten-Rheder

Kath. Kirchengemeindeverband Euskirchen-Bleibach/Hardt

An der Klostermühle 4
53881 Euskirchen
Telefon: 02251-61621

Aktuelle Meldungen

Corona - Aktuelle Informationen für St. Martin - Bleibach-Hardt / Videobotschaften des Pastoralteams

Weitere öffentliche Gottesdienste Juli bis August 2020 / Bis auf Weiteres keine Treffen der Gruppierungen / Videobotschaften des Pastoralteams
Weiter lesen

Primizmesse von Kaplan Johannes Winkeler

Am Sonntag, 28.06.2020, feierte Kaplan Johannes Winkeler in Herz Jesu seine Primiz in der Praktikumspfarrei. Weitere Informationen....
Weiter lesen

Kevelaer Wallfahrt

Am Dienstag, 08.09.2020, findet unsere Kevelaer Wallfahrt statt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen können nur 50 Platze angeboten werden. ...
Weiter lesen

Gottesdienste für Juli bis August 2020

Weitere öffentliche Gottesdienste in St. Martin Stotzheim, St. Brictius Euenheim, St. Matthias und Herz Jesu Euskirchen. ...
Weiter lesen

Pastoralbüro in St. Martin Stotzheim ab 04. Mai 2020 wieder vormittags geöffnet

Das Pastoralbüro St. Martin Stotzheim ist ab dem 04. Mai 2020 morgens von 9.00 bis 12.00 Uhr wieder geöffnet. ...
Weiter lesen

Herzliche Einladung an alle Kinder im Sendungsraum

Jeden 2. Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Forum an St. Matthias, Euskirchen, Franziskanerplatz für Kinder von 6 bis 12 Jahre
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns