"Offene Kirche" im Advent 2019 - in den Kirchen in Stotzheim, Kreuzweingarten und Billig

Termine waren in Stotzheim am 29.11.2019, in Kreuzweingarten am 06.12.2019 und in Billig am 08.12.2019.

 

Impressionen zur "Offenen Kirche" im Advent 2019:

Offene Kirche in St. Martin Stotzheim

Offene Kirche Stotzheim 2019 (c) S. Schümmer

Nur wer aufbricht, wird ankommen

Unter dem Zeichen des Aufbruchs stand die diesjährige Offene Kirche in Stotzheim als besinnlicher Einstieg in den Advent – die Zeit der Ankunft. Und ankommen kann nur, wer aufbricht, wer Vertrautes weit hinter sich lässt, sich „Zu den Ufern“ wagt, so eines der wunderschönen Lieder aus Gregor Linßens „Lied vom Licht“, das vom singenden klingenden Ortsausschuss mit viel Herz und Stimme vorgetragen wurde. Rund 50 Personen nahmen sich dieses Motto zu Herzen und brachen in die von Kerzenlicht erleuchtete Kirche auf, um dort eine Dreiviertelstunde lang den Alltag hinter sich zu lassen, zur Ruhe zu kommen, anzukommen. Sie hörten von Maria, die niederkommen soll, durch die Gottes Sohn in die Welt kommen soll. Sie hörten von Josef, der zunächst gar nicht damit klarkam, dass „seine“ Maria schwanger sein sollte. Und sie erfuhren, dass Gott häufig unsere vertrauten Bahnen durchKREUZt, einfach noch einmal ganz anders ist, als wir ihn uns vorstellen, aber doch immer eines ist: mit uns, jeden einzelnen Tag, besonders auch in den schweren Stunden, in denen wir ihn am wenigsten spüren, aber doch am meisten nötig haben. Manchmal gehört eine gehörige Portion Mut und Gottvertrauen dazu, die Leinen loszumachen, die Segel zu hissen und aufzubrechen – doch nur, wer diesen Schritt wagt, wird ankommen, und nur so kam Gottes Sohn im Stall an und machte alles gut. Genau diese Botschaft galt es nach der Offenen Kirche als Postkarte mit nach Hause zu nehmen, für sich, aber gerade auch für die Menschen, die eine Ermutigung nötig haben, um einen Aufbruch, einen Neuanfang zu wagen.

Der Ortsausschuss dankt von Herzen allen, die sich „alle Jahre wieder“ oder auch zum ersten Mal zu uns auf den Weg gemacht haben und mit uns den Advent – Zeit der Ankunft – eingeläutet haben. … Schön war’s! 

Sandra Schümmer

 

Offene Kirche am 6.12.2019 in Heilig Kreuz Kreuzweingarten

"heilen - heil werden"

Eine Stunde zur Ruhe kommen, ankommen und sich auf die Ankunft Gottes auf der Welt einstimmen. Das ist die Idee, die hinter der Offenen Kirche im Advent steht, jedes Jahr aufs Neue. Eine Mischung aus jetzt schon lieb- gewonnen Traditionen – dazu zählt das Fackellicht vor der Kirche und die Kerzenbeleuchtung in der Kirche ebenso wie die wunder-vollen Klänge der Handpans, mit denen uns das Duo Ananda Jahr für Jahr ankommen und ruhig werden lässt - und immer wieder einem anderen Thema, dieses Mal war es das Thema „heilen“.

heilen - offene Kirche 2019 in Kreuzweingarten (c) Vorbereitungsteam

 

Vor dem Altar liegen auf einem Tuch wirr durcheinander viele bunte Scherben. Sie tragen lauter Begriffe, die uns zum Thema „heilen“ und „heil werden“ eingefallen sind. „Geschenk“, „hinsehen“, „ganz – anders“ und vieles mehr steht da zu lesen. Und während wir uns in Texten, Liedern, Stille und Musik gedanklich damit beschäftigen, wie es zu Verletzungen kommt, was zum heilen und heilwerden nötig ist, wie eine Heilung Menschen und Dinge verändert, formt sich aus den Scherben nach und nach ein buntes Kreuz:

denn es ist Advent, die Zeit der Ankunft Gottes auf der Erde und das Heil ist ganz nah, wenn wir uns nur darauf einlassen. Und so wünschen wir uns und euch am Ende dieser Stunde in der Offenen Kirche:

  • Verletzungen und Beschädigungen so gut es geht zu vermeiden,
  • den Mut zu finden, wunde Punkte nicht zu verstecken, sondern Schwächen und Fehler anzunehmen – bei uns und anderen
  • das Wunder und das Geschenk jedes Heilens als ein solches dankbar und demütig zu würdigen
  • Zeit zu finden oder zu nehmen, die heilen braucht, bei uns selbst und anderen
  • Zu lernen, mit unseren Narben und wunden Punkten zu leben und zu verstehen, dass sie uns manchmal sogar „heiler“ machen und aus zerschlagenem Porzellan, etwas Neues, Anderes werden kann…

Katja Güldenring

(C) Werner Jacobs

(C) Werner Jacobs

Rückblick

(C) Werner Jacobs

Kath. Kirchengemeindeverband Euskirchen-Bleibach/Hardt

An der Klostermühle 4
53881 Euskirchen
Telefon: 02251-61621

Aktuelle Meldungen

Corona - Aktuelle Informationen für St. Martin - Bleibach-Hardt / Videobotschaften des Pastoralteams

Neue Gottesdienstordnung ab September / Alle Infos zu den Gottesdiensten mit Anmeldung sowie zu den Schutzmaßnahmen / Videobotschaften des ...
Weiter lesen

Beauftragung von Sr. Francisca Mgbemena zur Gemeindereferentin

Am 12. September 2020 wurde Sr. Francisca in einer Feier im hohen Dom zu Köln als Gemeindereferentin beauftragt. ...
Weiter lesen

Seelsorgebereichsforum Pastoraler Zukunftsweg

Einladung zum Seelsorgebereichsforum Pastoraler Zukunftsweg am Dienstag, 06.10.2020, ab 19.00 Uhr im Alten Casino in Euskirchen.
Weiter lesen

Tiersegnung 2020 im Sendungsraum

Zur Haustiersegnung wird eingeladen am Sonntag, 4. Oktober 2020 um 14.30 Uhr im Innenhof des Klosters St. Matthias Euskirchen
Weiter lesen

Gottesdienstordnung ab September 2020

Mit Beginn des Septembers kehren wir zur alten Gottesdienstordnung an den Wochenenden zurück, auch werden zusätzliche Werktagsgottesdienste angeboten.
Weiter lesen

Erstkommunionvorbereitung 2021

Erste Informationen zur Erstkommunionvorbereitung 2021 mit Daten über die Vorbereitungszeit, die Feiern und die ersten Infoabende...
Weiter lesen

Rückblick - Kräutersträuße zu Mariä Himmelfahrt

Wie schon zu Ostern die Halleluja-Tüten, verteilte der Ortsausschuss Stotzheim zu Mariä Himmelfahrt gesegnete Kräutersträuße
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns