"Offene Krippen"

Dezember 2021

Leider muss auch in diesem Jahr coronabedingt der "Tag der offenen Krippe" ausfallen.

Wir hoffen darauf, dass wir Anfang Januar 2023 die liebgewonnene Tradition fortsetzen und wieder einen Tag anbieten können, an dem Sie im Pastoralen Raum Euskirchen in allen Kirchen unsere Krippen besichtigen können.

Trotzdem sind alle eingeladen, unsere Krippen zu besuchen, ob zu den Zeiten der Gottesdienste oder während der üblichen Öffnungszeiten der Kirchen. Ständig geöffnet sind die Kirchen der Stadtgemeinde St. Martin Euskirchen und die Heilig Kreuz Kirche in Kreuzweingarten, ebenso die Kirche in Stotzheim (im Vorraum).

Rückblick

"Offene Krippen" im Sendungsraum am Sonntag, 05. Januar 2020

Im Internet haben wir die 7 Kölner Sakramente gefunden: Taufe, Aschenkreuz, Blasiussegen, Tante im Kloster, Kerze in der Kupfergasse, Palmprozession und Krippchen gucken!
Die Tradition des „Krippchen gucken“ behalten auch wir für den gesamten Sendungsraum bei, und so wurde auch in diesem Jahr am 5. Januar wieder in unsere Kirchen eingeladen zur „Offenen Krippe“.

 

Berichte aus den Gemeinden:

 

„Offene Krippe“ am 05.01.2020 in Euenheim

„Wie schön, dass die Kirche heute mal auf ist und man einfach mal hineingehen und sich alles ansehen kann. Sonst steht man ja außerhalb der Gottesdienste leider immer vor verschlossener Tür‘“ war die Aussage mehrerer Besucher, die am 05.01.2020 die Kirche St. Brictius in Euenheim besuchten. Einige waren sogar aus dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Düren angereist, um die Krippen im Seelsorgebereich Bleibach-Hardt und in Euskirchen anzusehen. Insgesamt 45 Menschen besuchten die schöne Krippe mit den Figuren aus dem Jahr 1925, die auch in diesem Jahr durch die Küsterin, Frau Freund, wieder liebevoll gestaltet wurde. Zahlreiche Gäste nutzten auch die Gelegenheit, die Kirche und die zu diesem besonderen Anlass ausgestellte Hinterhaupt-Reliquie des hl. Brictius zu besichtigen. Die Mitglieder des Ortsausschusses standen den Besuchern für Fragen und Informationen zur Verfügung und hatten für alle, die sich genauer informieren wollten, einen kleinen Kirchenführer erstellt, den man für ein kleines Entgelt erwerben konnte.  Bei heißen Getränke und selbstgebackenen Plätzchen, mit denen sich die Besucher stärken konnten,  entwickelte sich so manches nette Gespräch und die Kirche wurde für die Besucher einmal auf eine andere Weise erlebbar. „Vielen Dank, auf Wiedersehen und bis nächstes Jahr“, lautet das Motto des Ortsausschusses Euenheim, der die gelungene Veranstaltung auch im nächsten Jahr wiederholen wird.

Martina Deutschbein

 

„Offene Krippe“ am 05.01.2020 in Kreuzweingarten

TRANSEAMUS  ET  VIDEAMUS

so könnte man den Tag der offenen Krippen 2020 beschreiben: „Wir wollen hingehen und sehen!“ Wie in den vergangenen Jahren erfreute sich das „Kreppche luure“ – im   Rheinland den 7 Sakramenten der Kirche als achtes inoffiziell hinzugefügt – auch  dieses Jahr großer Beliebtheit.

In Kreuzweingarten hatte sich schon für den 2. Weihnachtstag eine Gruppe auswärtiger Wanderer angesagt, die eine Krippenführung gewünscht hatte. So bot sich an diesem Tag auch die Gelegenheit, neben der  Krippendarstellung die Kirche zu präsentieren. Nicht selten war zu hören: „Ich war noch nie in dieser Kirche“ oder „Ich wusste gar nicht, dass hier so eine schöne Kirche ist.“

Ein besonders erfreulicher Besuch: die „Schlaufüchse“ des Kindergartens, die, bestens präpariert, die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland nacherzählten und viele Fragen zur Bildsymbolik von Stall und Stern, Ochs und Esel, Fisch und Kamel, Nelken und Lilien stellten.

Der „Tag der offenen Krippe“ ist eine gute Gelegenheit Kirche vor Ort zu zeigen und sollte im Kalender 2021 nicht fehlen!

Hermann Josef Kesternich

 

„Offene Krippe“ am 05.01.2020 in Billig

Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass Anfang Januar die Kirchen geöffnet sind um die Krippen zu besuchen. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Gemeindemitglieder auf den Weg gemacht, um sich unsere schön gestaltete Krippe anzusehen. In der Zeit von 15 - 17 Uhr hatten die Kirchenbesucher Zeit vor der Krippe zu verweilen, Zeit zum Gebet, um zur Ruhe zu kommen und seinen Gedanken nachzugehen. Für eine besonders schöne Stimmung sorgte die musikalische Untermalung durch Herrn Theis, der mit seinen Liedern die Herzen der Besucher berührte. Für das leiblische Wohl war auch bestens gesorgt. Frauen der kfd boten im  Pfarrheim leckere Waffeln und Kaffee an. Allen, die zu diesem gelungenen Nachmittag beigetragen haben, ein ganz herzliches Dankeschön.

Beate Pohl

Bilder: (c) Werner Jacobs

Kath. Kirchengemeindeverband Euskirchen-Bleibach/Hardt

An der Klostermühle 4
53881 Euskirchen
Telefon: 02251-61621

Aktuelle Meldungen

Gedenken ein halbes Jahr nach der Flut

Bürgermeister Sacha Reichelt, Pfarrer Tobias Hopmann und der evangelische Pfarrer Gregor Weichsel haben heute, 14.1. ...
Weiter lesen

HÖR MAL ... Besuch am Telefon

Für das ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirche in Euskirchen wird ein Team von Ehrenamtlichen gesucht, die mitmachen ...
Weiter lesen

Redaktionsschluss von "Sendungsraum aktuell"

Der Redaktionsschluss für die Märzausgabe von "Sendungsraum aktuell" ist auf Freitag, 05.02.2022, vorverlegt.
Weiter lesen

Blasiussegen 2022

Dein Hals schmerzt? Es schnürt dir die Kehle zu? Corona steht dir bis zum Hals? Dann lass dir Gottes Segen zusprechen!
Weiter lesen

Sternsingeraktion 2022 in Bleibach/Hardt

Unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes waren die Sternsinger in unseren Dörfern unterwegs und haben Gottes Segen zum neuen Jahr gebracht.
Weiter lesen

Proclamandum Wochenende 11./12.12.2021

Ohne den Willkommensdienst können wir nicht Gottesdienst feiern. Dies ist besonders auch für die Weihnachtsgottesdienste wichtig. ...
Weiter lesen

2-G-REGEL in unseren Gemeindehäusern

Seit dem 24.11.2021 gilt in unseren Gemeinderäumen/Pfarr- und Jugendheimen für nicht-katechetische Veranstaltungen die 2 G-Regel!
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns