Erstkommunionvorbereitung 2021

Eröffnungsfeiern

Es wird zwei Eröffnungsfeiern in St. Martin Stotzheim geben:

Sonntag, 28.02.2021 10.00 Uhr und 14.00 Uhr 

Anmeldefrist für die Gottesdienste ist vom 15.02.- 19.02.2021 im Pastoralbüro St. Martin Telefon 61621

 

Erstkommunionfeiern

Die Erstkommunionfeiern finden an mehreren Terminen in St. Martin Stotzheim statt

Samstag, 15.05.2021 um 14.00 Uhr

Samstag, 05.06.2021 um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr

Erstkommunionvorbereitung 2021 (c) Bonifatiuswerk
Wir sind „gemeinsam auf dem Weg“ als Christinnen und Christen

Erstkommunion unter Corona-Bedingungen: Das gilt auch für die Erstkommunion des kommenden Jahres. Vieles, was wir bislang gern und gut gemacht haben, ist in diesem Jahr nicht möglich. Manches geht gar nicht, manches wird anders, manches machen wir ganz neu. Das passt aber gut in einer Religion und mit einem Gott, der sagt: „Ich mache alles neu“ (Offb 21,5; Jes 43,19).

Einiges ist jetzt schon klar.

Wir werden die Erstkommunionvorbereitung und die Erstkommunionfeier in einer geänderten Form anbieten. Alle Angebote finden in Stotzheim statt. Am 28. Februar beginnen wir feierlich mit den Eröffnungsmessen um 10.00 und 14.00 Uhr.  In diesem Jahr haben wir im Seelsorgebereich Bleibach/Hardt 26 Kinder, die sich auf die Erstkommunion vorbereiten. Aufgrund der aktuellen Situation mit Corona fällt das gewohnte Kommunionwochenende zum Kennenlernen weg. Dafür finden Thementage  an drei vollen Samstagen statt. Es werden Projekte zusätzlich angeboten, die Corona-konform organisiert werden. Die Erstkommunion selbst wird an mehreren Terminen gefeiert (am 15.05.2021 um 14.00 Uhr und am 05.06.2021 um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr)

Etwas, das wir gern neu machen möchten, erklären wir Ihnen jetzt. Erstkommunion unter Corona-Bedingungen – das möchten wir nämlich in diesem Jahr mit Ihnen allen und gemeinsam beginnen. Ihnen allen: das sind die Kinder, das sind deren Familien, besonders natürlich die Eltern, das sind wir vom Pastoral- und Katechetenteam, das sind aber auch alle anderen Menschen, die sich unserer Gemeinde zugehörig fühlen. Viele können im Moment den Gottesdienst nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen mitfeiern. Alle gehören dazu – und die Gottesdienstgemeinschaft ist doch so viel kleiner geworden in diesen Corona-Zeiten.

Wir möchten ein Zeichen setzen, dass wir alle dazugehören. Und dass unsere Gemeinschaft am Tisch des Herrn sogar noch größer wird. Denn die Erstkommunionkinder gehören demnächst auch „richtig“ dazu.

Wir laden Sie alle ein, bei diesem Zeichen mitzumachen. Und so geht’s: In der Zeit vom 14. März bis zum 12. Juni hängen in unserer Kirche St. Martin, Stotzheim im Vorraum außerhalb der Gottesdienstzeiten Plakate aus. Stifte und Klebstoff und natürlich Desinfektionsmittel liegen bereit. Wir laden Sie alle ein, Ihren Namen oder die Anfangsbuchstaben Ihres Namens auf diesen Plakaten zu notieren. Und wir bitten Sie, zu Ihrem Namen Ihr Taufdatum und – soweit möglich – den Tag Ihrer Erstkommunion zu schreiben. Besonders schön wäre es, wenn Sie auch ein Tauf- oder Erstkommunionfoto von sich haben, das Sie dazu kleben können.  Das würde für die Erstkommunionkinder und Ihre Familien ein großes Zeichen sein, dass sie nicht allein auf dem Weg sind.

So wird nach und nach deutlich: Wir alle, die wir getauft sind, gehören zur Gemeinschaft Jesu. Wir bilden die Gemeinschaft am Tisch des Herrn hier bei uns im Seelsorgebereich Bleibach/Hardt und wir wollen – auch in Zeiten von Corona – wachsen. Wir wollen mehr werden (weil die Erstkommunionkinder zu uns dazukommen), wir wollen aber auch im Glauben wachsen. Miteinander.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns dieses Zeichen setzen. Wenn wir alle den Kommunionkindern und ihren Familien zeigen: Wir alle gehören zusammen – gerade in Zeiten von Corona. Mit Jesus in unserer Mitte kommen wir auch durch diese Zeit.

Sr. Franzisca

 

 

Verantwortlich für die Vorbereitung in Euskirchen: Pfr. Thomas Pawlas und in Bleibach/Hardt: Sr. Francisca Mgbemena

Erstkommunion - Eucharistie

Erstkommunion - Eucharistie (c) bilder-erzbistum-koeln.de / Foto: Rebekka Dierkes

Die Feier der Kommunion ( = Eucharistie) im Rahmen der Heiligen Messe ist der Mittelpunkt und der Höhepunkt unseres christlichen Glaubenslebens.

Jesus lädt uns ein, ihm im gemeinsamen Mahl zu begegnen. Er bietet uns seine Freundschaft an, und wir erinnern uns daran, dass er mit seinem Tod am Kreuz und seiner Auferstehung für uns die Macht des Todes besiegt hat.  

 

Was ist ein Sakrament, und wie wird es ein Sakrament für mich?

Die Sakramente der Kirche sind zeichenhafte Geschehen zwischen einem konkreten Menschen und Gott. Sie sind kurze Momente der Begegnung zwischen Mensch und Gott, und sie wollen uns stärken und der Liebe Gottes zu uns Menschen versichern.

Sakramente sind Zeichen, aber sie enthalten auch, worauf die hinweisen. Es gibt also in jedem Sakrament etwas – eine Wirklichkeit – das ich sehen kann, aber es hat auch immer eine Bedeutungsebene, die sich mir nur dann erfahrbar macht, wenn es mir etwas bedeutet, wenn ich daran glaube.

Es gibt also sozusagen eine äußere Form und einen inneren Inhalt bei jedem Sakrament.

Die erste Heilige Kommunion ist neben der Taufe und der Firmung eines der drei Sakramente, mit denen ein Mensch in die Gemeinschaft der Christen und in das Leben mit Gott hineinwächst.

Durch sie bin ich eingeladen in die Tischgemeinschaft des Herrn, und ich kann die Heilige Messe ab diesem Moment voll mitfeiern.

Das lateinische Wort Communio bedeutet Gemeinschaft. In der Kommunion begegnen wir Christus und einander in Gemeinschaft. Diese Begegnung kann stärken, trösten, mir Mut schenken, und sie bestärkt mich in dem guten Gefühl Teil einer großen Gemeinschaft der Kirche zu sein.    

 

Und wozu braucht es die Vorbereitung?

Um die Bedeutung des Kommunionempfangs zu erschließen, braucht es zwei Dinge: Verständnis und Erfahrung.

Ich muss verstehen, worum es bei diesem Sakrament geht, damit es für mich eine echte Gottesbegegnung werden kann. Außerdem erschließt sich das Leben als Christ und die Feier unseres Glaubens im Erleben – jedoch sicher nicht beim ersten Mal. Daher ist es wichtig, Erfahrungen zu sammeln, neugierig zu schauen, wo Gott in meinem Leben Spuren hinterlässt und wieviel Freude die Gemeinschaft mit ihm und miteinander machen kann.

In der Vorbereitung auf die erste Heilige Kommunion wollen wir uns gemeinsam auf die Suche nach Gott machen und erleben, was für ein Geschenk seine Freundschaft ist.

Weiterführende Informationen

Weitere - auch praktische Hinweise und Informationen - finden Sie auf der Internetseite www.kommunionvorbereitung.info 

Kath. Kirchengemeindeverband Euskirchen-Bleibach/Hardt

An der Klostermühle 4
53881 Euskirchen
Telefon: 02251-61621

Aktuelle Meldungen

Teilnahme an den Gottesdiensten nur mit FFP2- oder OP-Maske

Ab dem 12.01.2021 finden in unserem Sendungsraum die Gottesdienste wieder statt. Für alle Gottesdienste sind seit dem 20.01. ...
Weiter lesen

Willkommensdienst

Eine der ehrenamtlichen Aufgaben in Zeiten von Corona ist der „Willkommensdienst“, ohne den wir keine Gottesdienste feiern können. ...
Weiter lesen

Sternsingeraktion 2021 - Segenstüten im Briefkasten -

"Segenstüten" wurden an die Haushalte verteilt - Ein erster Bericht aus der Gemeinde gibt Einblick in die Sternsingeraktion in Corona-Zeiten - ...
Weiter lesen

Corona - Aktuelle Informationen für St. Martin - Bleibach-Hardt

Alle Infos zu den Gottesdiensten in Corona-Zeiten und zu Anmeldung und Schutzmaßnahmen. Teilnahme am Gottesdienst ab 20.01. ...
Weiter lesen

Geänderte Öffnungszeiten im Pastoralbüro ab dem 18.01.2021 - Kontaktbüro in Euenheim geschlossen!

Das Pastoralbüros in Stotzheim bleibt ab dem 18.01.2021 nachmittags geschlossen. ...
Weiter lesen

Neujahrssegen - in diesem Jahr digital

Ein gesegnetes, friedliches und gesundes neues Jahr wünschen Ihnen und Ihren Familien Ihre Seelsorgerinnen und Seelsorger des Sendungsraumes St. ...
Weiter lesen

Warnung vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Die Polizei Euskirchen/Bonn warnt eindringlich vor Trickbetrügern, die vorwiegend ältere Menschen um ihre Ersparnisse bringen.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns